Schlagwort: depri

NEUANFANG! DRIESEL-s BLOG

NEUANFANG! DRIESEL-s BLOG

Aus mir ist ja nun nichts geworden, drum versuche ich es noch einmal. Ohne „Das wird jetzt aufgegessen.“ Ohne doofe Lehrer, ohne rum-feilen im UTP-Untericht, ohne Partei, 4 Schichten im Neonlicht, ohne bis zu 21 h täglich inkl. WE seinem Geld hinterher zu rennen.  Es ist #ENTE!
5245132434_1f8fdfddb6_z

Zeit für einen NEUBEGINN! Hiermit beschließe ich JETZT! Wenigstens ein berühmter Blogger zu werden. Weil, wenn man heut zu tage etwas beginnt, braucht man einen Blog. So berichten es die Entrepreneure und Entrepreneurship  gilt inzwischen als erlernbares Denkprinzip. das auch von gemarterten Kleinst-Managern erlernt und umgesetzt werden kann. Seht Ihr, es geht doch. Warum ich dafür bald 5 Jahre mit Depri im Bett liegen musste verstehe ich nicht. Doch! Denn in diesem Blog >hier< geht es auch um das Gespenst , welches durch die Gassen der Büroräume, Werkstätten, Institution und Fabrikhalle schleicht, immer größer und schwerer wird und bald auch über Dich  seinen bleiernen Mantel erdrückender Müdigkeit wirft… Dann wird es bei Driesel natürlich ums Bilder machen und um Erfurt gehen. und…. …gaaaanz WICHTIG, wir werden den Sinn des Lebens untersuchen. Das ist Unsinn? Stimmt. Darum kümmern wir uns erst mal um unser reales Sein und das wahre Sein mit seinen verschieden Formen des Bewusst-Seins.

Wie so ein WordPress Blog funktioniert, weiß ich natürlich nicht. Bin ja schon glücklich bis hier her gekommen zu sein. Macht Euch also bitte keine Sorgen, wenn es hier noch ein bissl wüst aussieht. Dafür dürft ihr aber herlzlich darüber lachen, wie ein deprimiertes Techno-Blondchen wie ich seine ersten Bilder-chens und Word-chens in die stets lebendige Martix des www presst.

PS. Genau! SPUREN HINTERLASSEN! WENN DU GEFUNDEN WERDEN WILLST! (aus „Alte Onlin-Marketer-Nerd-Tricks“,  # 4.275)
schaukel
Für die Spurensucher: Erfurt, News, Uwe Driesel, Fotos, Fotografie, Kunst aber auch Gesundheit, Depressionen, Burnout und wie man damit umgehen soll. Was hilft? -Sauberes Wasser, ein gesunder Darm, Licht (Sonne und Energie) h-sun der Zaubertrank… …ja und das Gute werde ich natürlich weiter empfehlen. Ihr findet mich sonst auf…
– fb > www.facebook.com/driesel
– flickr > www.flickr.com/photos/driesel/
– xing > www.xing.com/profile/Uwe_Driesel
– you tube > www.youtube.com/user/yjoki

Meine Empfehlungen für Erfurt (Links)
– die Puffbohne, News und Gequatsche aus Erfurt > www.puffbohne.de/
– die offizielle Tourist Info > www.erfurt-tourismus.de/
–  die offizielle Erfurtseite > www.erfurt.de/
– Erfurt-News auf fb > https://www.facebook.com/ErfurtNews.de/
– Veranstaltungen für Erfurt auf fb > facebook.com/Wohin-in-Erfurt
– Gesundheit, meine Empfehlung #1 viva-ich.de/de: 

NEUANFANG! Nach Burn Out & Diagnose: DEPRESSION! Wer macht mit?

Der Stand der Dinge sieht bei mir momentan so aus, dass ich nach Verlagsarbeit, 1.000en Bildern und Beiträgen in den Medien, Ausbilder bei der DLRG, Arbeit als Werbeberater und Verkäufer ohne Wochenende und  Urlaub, nach einer absoluten Pleite in Krankheit und Arbeitslosigkeit gerasselt bin. Ganz am Ende ging einfach nichts mehr. So, wie ich es sage: „Es ging beim besten Willen nichts mehr“ Ich war manchmal froh, dass ich mich mit letzter Kraft ins Bett „retten“ konnte…

5245132434_b6f1d6dbbe_o
Coole, düstere  Stimmung in der Stiftsgasse Erfurt. und trotzdem ist viel Licht um den Dom

Für mich und Außenstehende kaum vorstellbar, denn was ich besaß war Energie und ich bin auch ganz locker davon ausgegangen, das mir diese für immer und ewig zur Verfügung steht. …bis mich Geist und Seele eines besseren belehrt haben. Das Unterbewusstsein ist nach „Absprache“ mit dem Körper ECHT in der Lage einen Schlussstrich zu ziehen. Du wirst in einen Schockzustand versetzt und nur noch mit soviel Energie versorgt, wie Du zum Atmen, Essen und Unterhose anziehen brauchst. Alles weitere in Dir und auch um Dich wird „geschont“ Warnhinweise Deines Ichs gab es eigentlich zur Genüge (zB. 3 x Bronchitis im Jahr) Doch woher sollte man denn damals wissen, was eine Krankheit, die Dich ein wenig zur Ruhe zwingt mit Depressionen in der Zukunft zu tun hat.
Gut, heute sehe ich die Welt wieder etwas bunter, doch für 2 Stunden am Stück etwas mit Hirn oder den Händen zu schaffen reicht es immer noch nicht. 😦 Manchmal ist der Geist gar willig und listet auf was noch getan werden muss, doch dann interessiert es Ihn nicht einmal, wie die „Gedankenstriche“ von der Liste bröseln, erst links + rechts und später hinter einem liegen bleiben… …in zwei, vielleicht sogar in einer Woche ist jemand wieder Willig, sammelt die Striche auf, schiebt Sie vor sich her, bis diese wieder erst neben und später hinter einem liegen…  …PS geht Zeitnah an dieser Stelle weiter. (Zeitnah, ich „liebe“ dieses Wort. 🙂 )

Der driesel hat ne Macke oder denkt Euch was Ihr wollt

Als ich noch voll motiviert in eine alte Werkstatt zog, in der es überall volle Kanne reinregnete. Heizen ging nur mit einem schicken Ofen der nicht funktionierte…
Ich verrate es gleich, am Ende war es die blanke Katastrophe. Doch schon von Depressionen gekennzeichnet, lies ich mir nicht ausreden mit einer „Arbeitstherapie“
im eigenen Heim das Burn Out Syndrom zu bekämpfen. Unabhängig leben mit einem Raum für einen Fotoclub, das war schon ein Träumsche. Ich verrate es Euch gleich, das
funktioniert nicht… …einziger Lichtblick, die Katzen und Igel welche mich in meiner Einsiedlerhütte besuchten.
Doch wenn Du kaum noch stehen kannst und Dich um Behälter für das Regenwasser von oben und Holz für den Ofen kümmern musst, hast Du wirklich keine Lust mehr auf FREIHEIT 🙂 An die Katzenwäsche am Morgen bei Null Grad kann man sich ja gerade noch so gewöhnen. Doch an einem Wintertag die ganze Zeit damit zu verbringen die Hütte warm zu bekommen, um dann nach einer Stunde Mittagsschlaf wieder von vorne zu beginnen, war auch nicht im Sinne des Neusiedlers…


Das erste und einzige Video, das ich überhaupt gemacht habe 🙂 Nun ist es 4 Jahre her.
Video muss ich wirklich üben…. …vieleicht schreibe ich hier noch ein paar Horrorgeschichten drunter, was ich alles so in „meiner guten Stube“ erlebt habe.
PS. Nicht das einer denkt, ich habe hier für einen Euro Miete gehaust, um auf das „Gelände“ aufzupassen. Nein hab hier wirklich richitig mehrere hunder Euro Miete gezahlt. Wie gesagt, der driesel ist verrückt.

 

Geburtstag = Katastrophe für Deprijaner!

Geburtstag = Katastrophe für Deprijaner!

Es gibt bei den Geburtstagsfeier-innen 2 Kategorien. Die einen legen sich nach der Party ins Bett und planen schon das Fest fürs nächste Jahr. Von Freundinnen bekomme ich Bescheid, dass ich ja nicht vergessen soll, Sie zum G-Tag zu gratulieren. So 2 Monate vor dem Tag bricht dann bei den Betroffenen die GTSP aus (Geburtstags |tor | schluss | panik)
Was soll ich für einen Kuchen backen, kommt Tante Hannelore hier mit ihrem neuen Rollstuhl durch, haben wir überhaupt schon was Alkoholfreies für Zitterhannes und Depriklaus? So 2 Wochen vor der Stunde X werden Blutdrucksenker genommen. Ich werde noch mal per Mail und SMS darauf hingewiesen, dass ich ja nicht vergessen soll zu gratulieren… …also ich gehöre zu den anderen Kategorie! Hab heute Geburtstag und mein Ohr ist platt gedrückt vom telefonieren. Meine fb – Seite hat sich wenigstens 5 mal verabschiedet. Bald 1.000 Gratulantinnen scheint Herr Zuckerberg nicht zu kennen. Da ich niemanden über fb aus Zeitgründen zum Geburtstag gratuliere, will ich mich wenigstens an meinem Tag der Tage ordentlich bedanken und schreibe was passendes zum Glitzerbild.
Doch die Schar der Gratulanten ist schneller als ich mit meinem Geschreibe… …fb wird immer langsamer. Doch ich halte durch. Erst wenn fb stottert und gar nichts mehr geht, lege ich mich hin. „Ich hoffe Du feierst schön“, „trink nicht so viel“, „so alt wie Du wird doch kein Schwein“, „hast Du reingefeiert? Na dann leg Dich hin“
Nein Kinder über mir pendelt nur eine Bleiplatte auf der steht: „Du bist müde und wirst immer müder :)“ Die Platte kommt näher… …ich schwanke ins Bett. Geburtstag feiern kann so schön sein 🙂 v. uwe driesel

Wenn Depressionen vorführen, wie man einen starken Mann lahm legt

Es passiert zum Glück nicht jeden 2. Tag, eher (bei mir) nach Jahren. Da zeigt der Kopf, was er am Körper alles abstellen kann. Richtig ausschalten. ZB. die Extremitäten mit dem größten Muskel. Die Beine. Du bist auf einen Schlag zu 90% Querschnittsgelähmt und der Rest von deinem Körper wird auch noch mal mit einer Extraportion Blei überzogen. Zusätzlich zu den Bleimantel, den man so wie so jeden Tag trägt. Dein Geist arbeitet in diesem Moment vielleicht noch mit 10 bis 20% seiner Depri-Kraft. Ihr werdet es kaum glauben, doch das erste, was ich nach einem kurzen Selbstcheck tat, war freuen.  Freuen darüber, dass ich wusste woher das alles kam und ich wusste was es ist. Doch warum stellte der Kopf die Beine auf off und den Rest auf Stand by? Vor 2 Tagen musste ich über 200 Stufen hoch, um einen Termin wahr zu nehmen. Vielleicht war Ihm das einfach zu viel.
In diesem maximale Scheiße Zustand geht natürlich garnix mehr.  Auf- und abgestützt an Tischen, Schränken und Türklinken schaffst Du es vielleicht noch ohne kriechen zu müssen ins Bett. Das Bett ist wieder, wie so oft die vorläufige Rettung. Warum will Dein Kopf nur, das Du immer wieder schläfst? Was tobt da in Deinem Körper, das soviel Energie verbraucht?  Die ersten Gehversuche ohne Hilfen nach so einer Atacke sind die blanke Katastrophe. Für einen Außenstehenden bestimmt sehr Lustig anzusehen.
Ich stelle mir einfach meine Wirbelsäule vor und verlängere diese hinterm Kopf austretend Richtung Himmel und den Steiß zur Erde. So, richtig gerade aufgestellt versuche ich auf meinen Bleigummibeinen ein paar Schritte. Immer was zum Abstützen in Reichweite. Doch dann passiert es. Du knickst in den Knien ein und zusammen. Entweder wegen eines falschen Schrittes oder Du hast ganz kurz das Gleichgewicht verloren. Doch wir haben ja unser Abstützmobilar in der Nähe. …auf auf zum Stuhl. Da wo der Rechner steht. …geht gleich weiter an dieser Stelle>>>>