Schlagwort: burn out

NEUANFANG! Nach Burn Out & Diagnose: DEPRESSION! Wer macht mit?

Der Stand der Dinge sieht bei mir momentan so aus, dass ich nach Verlagsarbeit, 1.000en Bildern und Beiträgen in den Medien, Ausbilder bei der DLRG, Arbeit als Werbeberater und Verkäufer ohne Wochenende und  Urlaub, nach einer absoluten Pleite in Krankheit und Arbeitslosigkeit gerasselt bin. Ganz am Ende ging einfach nichts mehr. So, wie ich es sage: „Es ging beim besten Willen nichts mehr“ Ich war manchmal froh, dass ich mich mit letzter Kraft ins Bett „retten“ konnte…

5245132434_b6f1d6dbbe_o
Coole, düstere  Stimmung in der Stiftsgasse Erfurt. und trotzdem ist viel Licht um den Dom

Für mich und Außenstehende kaum vorstellbar, denn was ich besaß war Energie und ich bin auch ganz locker davon ausgegangen, das mir diese für immer und ewig zur Verfügung steht. …bis mich Geist und Seele eines besseren belehrt haben. Das Unterbewusstsein ist nach „Absprache“ mit dem Körper ECHT in der Lage einen Schlussstrich zu ziehen. Du wirst in einen Schockzustand versetzt und nur noch mit soviel Energie versorgt, wie Du zum Atmen, Essen und Unterhose anziehen brauchst. Alles weitere in Dir und auch um Dich wird „geschont“ Warnhinweise Deines Ichs gab es eigentlich zur Genüge (zB. 3 x Bronchitis im Jahr) Doch woher sollte man denn damals wissen, was eine Krankheit, die Dich ein wenig zur Ruhe zwingt mit Depressionen in der Zukunft zu tun hat.
Gut, heute sehe ich die Welt wieder etwas bunter, doch für 2 Stunden am Stück etwas mit Hirn oder den Händen zu schaffen reicht es immer noch nicht. 😦 Manchmal ist der Geist gar willig und listet auf was noch getan werden muss, doch dann interessiert es Ihn nicht einmal, wie die „Gedankenstriche“ von der Liste bröseln, erst links + rechts und später hinter einem liegen bleiben… …in zwei, vielleicht sogar in einer Woche ist jemand wieder Willig, sammelt die Striche auf, schiebt Sie vor sich her, bis diese wieder erst neben und später hinter einem liegen…  …PS geht Zeitnah an dieser Stelle weiter. (Zeitnah, ich „liebe“ dieses Wort. 🙂 )

Advertisements
„Leben“im Stand by Betrieb, ein ganz normaler Tag nach Burn Out und Depressionen

„Leben“im Stand by Betrieb, ein ganz normaler Tag nach Burn Out und Depressionen

Eltern, Geschwister, Bekannte und Freunde eines Betroffenen, können es sich kaum oder gar nicht Vorstellen, wie so ein BO-Fritze lebt. Rein Schematisch sieht es bei mir wie oben dargestellt aus. Weiß steht für Schlafen und grau für (am Computer) sitzen, hellbau für Kochen, zur Toilette gehen, den Müll raus bringen. oder zur Tür gehen, wenn es klingelt und Du gerade nicht im Bett liegst. Zum Briefkasten gehen Typen wie ich aus den verschiedensten Gründen so wie so sehr, sehr selten. Rechts unten findest Du eine Zusammenfassung des Tages und der Nacht. 11 Stunden Schlafen, 12 Stunden sitzen und 1 Stunde bewegen.Schön wa, grins?
Nehmen wir mal an, Du schaffst es, Dich um 14.00 Uhr aus dem Bett zu quälen. Das hast Du an diesem Tag schon 2 bis 3 mal geschafft. Nur, nach Sekunden oder wenigen Minuten legt er sich über Dich. Der Bleimantel der absoluten Müdigkeit. Doch ich will DOCH endlich gesund werden. So horche ich in mich rein. Was macht der Kopf? Nein der will überhaupt noch nicht aufstehen. Der ist voller Bleibrei und hängt neben der Mütze. Falls Du die Augen auf bekommst, schwankst Du erst dahin, wo die Zigaretten liegen und mit angezündetem Gift zur Kaffeemaschine. Ich könnte 12 Espressi in einem Ruck runterkippen, dazu noch 5 Energydrinks, bringen würde es so wie so nicht. Doch glaub ich immer noch an das „Gute“. Tiefe Atemzüge am offenen Fenster in Bauch und Lunge. Bringt nichts. Doch man glaubt ja an das Gute. Wie geht es eigentlich meinem Körper? Die Arme und was dran hängt funktionieren eigentlich recht gut. Kann sogar eine Zigarettenschachtel zusammenknüllen. Die Beine? Nein! Dieser blöde Scheiß Kopf, der mich nicht denken lässt, weiß ganz genau, was am effizientesten ist abzuschalten. Klar, die Beine. Da stecken die größten Muskel drin und viel Energie verbrauchen die auch. Ich mach immer so 2 bis 3 Wippbewegungen, wenn es geht und weiß sofort, was mit mir los ist. Hab ich nun einen Dauerschock von 3 Jahren, wo nur noch der Körperkern funktioniert inkl. sporade Querschnittslähmung? Jedenfalls verbrenne ich mir an der 2. Zigarette die Finger und die Kaffeetasse kann ich vor Müdigkeit auch kaum noch halten. Ab ins Bett, vielleicht bin ich ja nach dem nächsten Aufstehen gegen 16.00 Uhr halbwegs zu gebrauchen. Doch momentan geht gar nichts. Nichts Nichts Nichts. Zum Glück funktioniert noch ein bissl Lebensrest von Dir im Stand by Betrieb. Das rote Lämpchen flackert noch… …morgen gehts an dieser Stelle weiter 🙂 n8i